• Franziska Blickle

MURAL Funktionen | Die Toolbar

Die Toolbar findest du bei MURAL am linken Bildschirmrand. Sie ist dein Werkzeugkasten und du findest hier alle Elemente, die du bei MURAL hinzufügen und dann natürlich bearbeiten kannst.


Hier erkläre ich einmal alle Buttons und gehe auf die nicht ganz so offensichtlichen Tricks ein.

Die Toolbar befindet sich - ganz egal ob in der Browserversion oder in der Desktop-App - am linken Bildschirmrand. Seit neustem kannst du sie als Facilitator noch individuell konfigurieren und auf Smartphone und Tablet sieht sie anders aus. Auf beides gehe ich ganz unten - unter Hinweise - näher ein.


"Text"


Hinter dem obersten Button - ein kleines Klebezettelchen mit umgeknickter Ecke - findest du alles, was mit dem Erstellen von Text zu tun hat:

  • Titel

  • Textboxen

  • Kommentare

  • Stickys, also virtuelle Klebezettel, in drei unterschiedlichen Formaten (quadratisch, rechteckig und rund) und jeweils 8 voreingestellten Farben, die du natürlich hinterher noch beliebig anpassen kannst.

All diese Elemente kannst du mit einem Klick hinzufügen, dann wird das Element irgendwo mittig in deinem Bild schirm platziert. Alternativ kannst du es aber auch gleich per "Drag&Drop" an die richtige Position setzen.

"Shapes and connectors"


Ein Klick auf den zweiten Button - ein Quadrat, ein Kreis und ein Pfeil - zeigt dir alle Formen und Verbindungslinien an.

Die Formen werden immer mit transparenter Fläche und schwarzem Rand in einer voreingestellten Größe hinzugefügt. All das kannst du nachträglich natürlich anpassen.


Wenn du Verbindungslinien von einem Element zum nächsten automatisch erstellen möchtest achte darauf, dass diese Option hier aktiviert ist (der Schalter steht rechts bzw. ist blau).

"Icons"


Hinter dem dritten Button - ein kleiner Stern - verbirgt sich eine ganze Welt an Icons. Vielen fällt das Suchfeld ganz oben nicht auf und sie suchen dann nur in den angebotenen Icons das passendste raus. Es lohnt sich aber wirklich hier einen passenden Begriff (English, please!) einzugeben und wirklich das zu finden wonach man sucht. Ganz viele Flamingos zum Beispiel :)



"Frameworks"

Hinter dem vierten Button - eine kleine 2x2-Matrix verbergen sich die Frameworks. Auf der ersten Seite findest du zwei leere, alle anderen sind schon strukturiert, wie ein Poster.


Was die Frameworks alles können erschließt sich nicht auf den ersten Blick oder Klick, ich habe ihnen darum hier einen eigenen Blogartikel gewidmet: MURAL Funktionen | Areas & Frameworks

"Images"


Selbstverständlich kannst du ganz einfach beliebige eigene Fotos per Drag&Drop auf MURAL einfügen.

Falls du bisher nur ein Motiv im kopf hast und das Motiv ohnehin noch suchen musst, kannst du direkt über die Bildersuche in MURAL gehen.

Sie ist mit der Suchmaschine Bing verknüpft und zeigt alles an, was auch dort zu finden ist. Das habe ich übrigens per Zufall entdeckt, als ein Teilnehmer plötzlich ein Foto von mir eingefügt hat...

Hier gibt es den ausführlichen Artikel dazu:

MURAL Funktionen | Bilder & GIFs aus der Datenbank einfügen


Noch zwei Tricks:

  1. Wenn du vor oder nach dem Suchbegriff - mit Leerzeichen abgetrennt - "gif" einfügst werden statt Fotos bewegte Bildchen angezeigt.

  2. Wenn du vor oder nach dem Suchbegriff - mit Leerzeichen abgetrennt - "png" einfügst, werden dir tolle Fotos und Illustrationen angezeigt, die schon freigestellt sind, also einen transparenten Hintergrund haben und sich darum sehr gut als Dekoration eignen.

"Content Library"


Hinter dem sechsten Button - drei kleine Bücher - verbirgt sich deine Content Library. Hier kannst du deine eigenen Elemente und fertig erstellte Bereiche sammeln und jederzeit nutzen. Wie genau das funktioniert habe ich hier aufgeschrieben: MURAL Funktionen | Die Content Library


"Files"


Mit dem vorletzten Button öffnet sich ein neues kleines PopUp-Fenster und du kannst Dateien von deinem Rechner einfügen.

Hierfür gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten und ich habe alle drei hier beschrieben: MURAL Funktionen | Datei-Import

"Drawing Mode"


Mit dem achten und letzten Button aktivierst du den Zeichenmodus.

hierbei verändert sich dein ganzer Bildschirm, du kannst jetzt oben zwischen unterschiedlichen Stiften und Farben wählen, siehst aber die normale Toolbar nicht mehr.

Um den Zeichenmodus wieder zu verlassen klickst du oben rechts auf "Done drawing" und schon ist alles wie vorher.

Meine Hinweise:


A) Toolbar konfigurieren

Seit Anfang September ist es möglich die Toolbar zu konfigurieren und du kannst bestimmen ob du und alle Gäste auf deinem Board alle Buttons sehen sollen oder nur die relevante Auswahl. Ich finde das super praktisch, vor allem, wenn ich eine neue Gruppe gar nicht mit allen Möglichkeiten konfrontieren möchte.



B) Toolbar auf dem Smartphone bzw. Tablet

Auf dem Smartphone und Tablet sieht die Toolbar etwas anders aus. um Platz zu sparen sind nur die Stickys und der Zeichenmodus direkt anklickbar. Die restlichen Funktionen werden dir angezeigt, wenn du auf das "+" klickst.



Meine Videos zu verschiedenen MURAL Funktionen findest du hier:

https://www.youtube.com/c/FranziBlickle/videos

13 Ansichten0 Kommentare