MURAL 

Kompakttrainings

 

Alles, was du für einen einfachen, stressfreien und effizienten Start in deine Arbeit mit dem virtuellen Whiteboard

MURAL wissen musst!

 

(Nur echt mit Flamingo!)

Design ohne Titel (13).png

Falls du auf dieser Seite gelandet bist und dich vor allem gerade fragst,

von was ich da spreche, hilft dir dieser Blogartikel als Überblick sicher weiter: 

MURAL - Wer, was oder wo ist das denn?

3 Wege mit mir und MURAL zu arbeiten

 
Offenes-Mural-Training.png
Mural-Begleitung.png
Mural-4-Teams.png

Offener MURAL Workshop

(der Einstieg für alle)

Ich helfe Dir dabei, deinen Wunsch mit MURAL zu arbeiten endlich umzusetzen und einen einfachen, stressfreien Start zu erleben.

Das schaffen wir ohne einsames Herumprobieren, Tutorial-Binge-Watching und unsichere Lern-Experimente mit potentiell frustrierten Teilnehmenden.

 

Stattdessen erlebst du einen effizienten, strukturierten Lern- und Erfahrungsprozess.

Ich begleite dich von der Anlage des Accounts bei MURAL über den Live Online Erfahrungsworkshop bis zum

detaillierten Feedback für dein komplett selbst erstelltes Board.

MURAL 1:1 Begleitung 

(der individuelle Turbo)

Ich helfe dir dabei mit MURAL nicht nur "irgendwie klar zu kommen" sondern in wenigen Wochen MURALista zu werden - souverän, kreativ und für alle Eventualitäten vorbereitet.

Das schaffen wir ohne Tutorial-Binge-Watching, unsichere Lern-Experimente mit potentiell unzufriedenen Kunden oder unangenehmer Prokrastination, weil du nicht weißt wo du starten sollst. Stattdessen biete ich dir einen effizienten, durchdachten Lern- und Arbeitsprozess.

 

Ich begleite dich von der Anlage deines (kostenfreien) Accounts bei MURAL bis zur Evaluierung deines ersten mit MURAL durchgeführten Workshops.

MURAL 4 Teams

(das Angebot für Unternehmen)

Ich helfe euch dabei, die Idee MURAL als neues Tool einzusetzen in die Tat umzusetzen bzw. bereits erworbene Lizenzen endlich effizient und produktiv zu nutzen. 

 

Das schaffen wir ohne unsichere Lern-Experimente und ineffiziente Aufschieberei, weil keiner so genau weiß wo der passende Startpunkt ist. Stattdessen biete ich euch einen effizienten, strukturierten Lern- und Arbeitsprozess. 

 

Ich begleite euch von der Entscheidung mit MURAL zu arbeiten, über das Kennenlernen der Funktionen und Hilfmittel bis zur Etablierung gemeinsamer Templates und Aufbereitung eurer bisherigen Methoden. 

Du bist auf der Suche nach einer gründlichen und professionellen Einführung in das virtuelle Whiteboard MURAL?

Du wünschst Dir einen realistischen Eindruck von den Möglichkeiten

und Grenzen

der Arbeit mit einem

virtuellen Whiteboard?

Du wünschst dir

Anregungen und konkrete Ideen wie du deine Methoden

aus Präsenz-Formaten

mit MURAL umsetzen kannst?

Du möchtest mit

unerwarteten Situationen

im MURAL-Workshop

sicher und souverän

umgehen?

Meine MURAL Kompakttrainings

In meinen individuellen Workshops mache ich dich und/oder und dein Team

fit für die eigenständige, souveräne Arbeit mit MURAL. 

Du bist danach nicht nur mit den Funktionen und Möglichkeiten vertraut, weißt welche deiner Lieblingsmethoden du wie in den virtuellen Raum übertragen kannst, sondern hast auch das nötige Know-How um mit virtuellen Pleiten, Pech und Pannen umzugehen.

Wir nehmen uns gemeinsam Zeit, um MURAL

von A-Z zu ergründen, über Fallen und Stolpersteine zu sprechen und wie sie sich einfach und effektiv vermeiden lassen und gemeinsam bereits im Workshop 

konkrete Ideen für deine Arbeit zu entwickeln.

Übrigens: Meine MURAL Kompakttrainings finden virtuell statt und sind somit von überall durchführbar.

4_edited.png

Stell dir vor,...

  • ... Du kannst deine virtuellen Trainings und Workshops durch den Einsatz von  MURAL abwechslungsreicher und interaktiver gestalten.

  • ... Du weißt genau, welche Informationen und kleine Aufgaben nötig sind um deine Teilnehmer:innen schnell und effizient mit MURAL vertraut zu machen, damit sich alle auf die Inhalte fokussieren können.

  • ... Du agierst auf dem MURAL Board sicher und souverän und keine Frage oder Panne kann dich aus der Ruhe bringen. 

  • ... Du bist in der Lage auch Bereiche für eine spontane Übung mit wenigen Klicks zu erstellen. 

  • ... die von dir erstellten Boards sind nicht nur funktional sondern auch schön gestaltet.

Nach dem MURAL Kompakttraining...

  • ... kennst du die für deine Formate relevanten Funktionalitäten von MURAL.

  • ... weißt du, welche Möglichkeiten dir die sog. "Facilitator Superpowers" bieten, die bei MURAL nur der Moderator einsetzen kann (z.B. den Private Modus oder die Outline)

  • ... ist dir klar, mit welchen kleinen Tricks du Boards erstellst, die nicht nur deinen Workshop optimal unterstützen, sondern auch echte Hingucker sind.

  • ... weißt du, was für ein schnelles und souveränes "Trouble Shooting" notwendig ist.

  • ... hast du ganz konkrete Ideen, welche deiner bewährtesten Methoden du auf welche Weise in den virtuellen Raum übertragen kannst.

  • ...kannst du deine virtuellen Formate mit MURAL vorbereiten, begleiten und dokumentieren.

  • ... bist du in der Lage, deine Teilnehmer:innen schnell und effizient an die nötigen Funktionen heranzuführen.

Bildschirmfoto 2021-08-03 um 16.45.55.png
Bildschirmfoto 2021-08-03 um 16.45.38.png
Bildschirmfoto 2021-08-03 um 16.49.18.png

Kundenstimmen:

3_edited.png

Meine MURAL Story:

Bis Februar 2020 waren virtuelle Trainings für meine Kunden oft nur ein Zusatzangebot, ein Format mit dem ich bei mehreren Modulen einen kurzen Input zwischendurch gegeben habe, aber in den seltensten Fällen eine eigenständige Lösung.

Als im März 2020 mit dem ersten überraschenden Quasi-Lockdown in Deutschland alle meine Präsenztrainings hinfällig waren, habe ich so schnell wie möglich umgedacht!

Ich habe so viel Zeit wie ich konnte in meine eigene Weiterbildung gesteckt: Online Facilitation, Digital & Blended Learning, Virtuelle Tools - ich habe nichts ausgelassen, was mir helfen konnte, meinen Kunden auch virtuell Trainings zu bieten, die Spaß machen und wirklich hängen bleiben!

Meine eigenen ersten Gehversuche  mit MURAL waren zunächst noch sehr holprig. Das meiste musste ich selbst entdecken, denn es gab und gibt wenige Tutorials und schon gar nicht auf Deutsch.

Ein Kollege, der MURAL bereits gut kannte, nahm sich damals die Zeit für eine kleine gemeinsame Session und danach war nichts mehr wie vorher! 

 

Was war passiert? 

Ganz einfach: Er hat in mir die Begeisterung für die Plattform entfacht und die Lust daran mit MURAL richtig kreativ zu werden. 

Ich wollte nicht nur die offensichtlichen Dinge tun, wie Brainstormings zu dokumentieren, sondern hatte richtig Lust meine analogen Methoden in den virtuellen Raum zu übertragen: Teamaufgaben, kleine Experimente, Gruppenübungen, Reflexion, Diskussionen.

Mittlerweile habe ich unglaublichen Spaß daran mir neue Übungen zu überlegen, die vielleicht sogar nur in diesem virtuellen Raum funktionieren und sie genau darum nicht wie Alternativen anfühlen sondern “Aha!” und “Oho” bei Teilnehmer*innen hervorrufen.

MURAL Board für ein Leadership Training

MURAL Boards im Einsatz für ein Leadership Training mit 6 Modulen 
↓↓↓

Und jetzt? 

Seit einem Jahr biete ich an, anderen beim Einstieg in MURAL zu unterstützen und ihnen Zeit, Nerven und Pannen zu ersparen - egal ob alleine oder im kompletten Team.

Ich halte mich aktiv mit den Angeboten von MURAL (Blog, Forum, virtuelle Updates der MURAL Community) auf dem Laufenden, mache mich mit allen neuen Funktionen umgehend vertraut, tausche mich mit Kollegen aus, analysiere Probleme, die bei mir auftreten, suche Lösungen, um sie zu vermeiden und entwickle meine eigenen Boards ständig weiter.

Ich schreibe Blogartikel zu den einzelnen Funktionen und habe mittlerweile über 25 deutschsprachige Tutorials erstellt, die Du in meinem Youtube-Kanal finden kannst.

 

 

 

 

Kann man MURAL perfekt beherrschen? Das weiß ich nicht!

Auch heute entdecke ich noch hin oder wieder unbekannte Knöpfe oder brauche mehrere Anläufe, bis etwas ganz genau so aussieht, wie ich es benötige. Ich fühle mich aber so sicher und souverän, dass mir das Experimentieren und Entwickeln großen Spaß macht und Teil meines kreativen Prozesses ist.

Vorstellung von Franziska Blickle in der MURAL Community
2.png
Beispiel MURAL (Copy).png

MURAL Boards im Einsatz für einen Vortrag 
↓↓↓

Woher weißt du,

ob das hier das richtige für dich ist?

Mein MURAL Kompakttraining ist das RICHTIGE für dich, wenn...

  • ... du mit der Konzeption und Durchführung von virtuellen Trainings und Workshops zumindest einen signifikanten Teil deiner Brötchen verdienst oder verdienen willst.

  • ... deine Formate davon Leben, dass alle Teilnehmer:innen sich intensiv einbringen und miteinander interagieren.

  • ... du auf der Suche nach neuen Möglichkeiten bist deine bewährten Methoden z.B. für Austausch, Sammeln von Ideen, Erarbeiten von Lösungen gemeinsam mit ein bißchen Spaß, Action und einem Klecks Farbe in den virtuellen Raum zu übertragen.

  • ... du selbst entscheiden kannst mit welchen Tools Du arbeitest bzw. von deinem Arbeitgeber und Kunden die Möglichkeit hast MURAL zu nutzen.


Mein MURAL Kompakttraining ist NICHT was du suchst, wenn ...

  • ... deine Trainings und Workshops sich nicht für die Nutzung von virtuellen Whiteboards eignen. (MURAL ist toll, aber keine Wunderwaffe für alles.)

  • ... du in der Wahl der Tools nicht frei bist und darum mit einem anderen virtuellen Whiteboard arbeiten wirst. (Dann gibt es sicher dafür gute Trainings)

  • ... du begeisterte:r Autodidak:tin bist, dir neue Dinge am liebsten alleine erschließt und bereits mit einem ähnlich funktionierenden Tool gut vertraut bist. (Du wirst mit den angebotenen Tutorials etc. gut zurecht kommen.)

 

Falls Du nicht sicher bist, dann melde dich bei mir und wir sprechen drüber.
Ich quatsche dir nichts auf, was dir nicht hilft! Versprochen!

Davon hat keine:r von uns beiden was!
 

3_edited.png
1.png

Häufige Fragen zu meinen

MURAL Kompakttrainings: 

Das wichtigste zuerst! Was soll das mit dem Flamingo?

Gut, dass du fragst ;) In meiner ersten selbst entworfenen Übung spielt ein Flamingo aus virtuellen Klebezetteln die Hauptrolle. Für mich ist er so etwas wir das Symbol für meinen MURAL-Durchbruch geworden und darum als Maskottchen jetzt fest an meiner Seite! 

Ist das ein offenes Training? Sind andere, die ich nicht kenne beim Training dabei?

Ich biete in regelmäßigen Abständen offene Trainings an, bei dem ganz unterschiedliche Menschen MURAL für sich nentdecken.. Jedes Training, das Du individuell mit mir vereinbarst, ist ein individuelles Training für dich (1:1 Begleitung) oder dein Team (MURAL4teams).

Hast du ein Standard-Trainingskonzept oder bekomme ich eine individuelle Session?
Ich habe Bausteine, die ich immer verwende, weil sie uns helfen, die grundsätzlichen Funktionalitäten gemeinsam zu ergründen. 
Abgesehen davon konzipiere ich jedes Training individuell, um dich genau da abholen zu können, wo du gerade stehst und mit dir dahin zu gelangen, wo eine eigenständige, kreative und souveräne Arbeit mit MURAL für dich möglich ist.

Welche Leistungen kannst du noch anbieten?
Ich biete gern an, als Sparringspartnerin zur Verfügung zu stehen, wenn du die Unterstützung oder Inspiration für die Erstellung neuer MURAL-Boards wünschst. 
Gerne kann ich mit dir gemeinsam vor einem neuen Format dein Board auf Herz und Nieren prüfen, damit auch alles wie geplant klappt. Schreib mir einfach und wir finden sicher eine für beide Seiten faire Vereinbarung.

Wie lange dauert das Training?

Das offene Training beinhaltet einen Live Online Workshop von 3h (inkl. Pause) und einen 30 minütigen FollowUp Call. Für die Vorbereitung solltest du 30-45 min rechnen. Wie viel Zeit du in die Transferaufgabe steckst bestimmst du selbst, ich empfehle 1-3 Stunden.

Bei der 1:1 Begleitung vereinbaren wir die Workshoptermine und das Zwischen-Feedback individuell, der komplette Prozess wird je nach deiner Verfügbarkeit 4-8 Wochen dauern.

Bei MURAL 4 Teams planen wir zwei Live Online Workshops von je 2.5h (inkl. Pause) und ein individuelles Follow Up. Ich empfehle für den kompletten Prozess 4-6 Wochen, damit zwischen den Workshops Zeit zum Testen und Erfahrungen sammeln bleibt.

Ich habe schon einen konkreten Termin in Sicht, bei dem ich mit MURAL arbeiten möchte!

Wie schnell kannst du mich fit machen?

Ich weiß, was für rein toller Lernbeschleuniger ein bereits vereinbarter Einsatz ist :) Das Momentum können wir sehr gerne nutzen und dich - abhängig von unser beider Terminkalender- in 3-6 Wochen fit machen.

Klar ist auch, dass Lernprozesse ein wenig Zeit brauchen, darum plane bitte ausreichend zusätzliche Zeit für deine Eigenen Lernerfahrungen in der Vorbereitung ein. Die Konzeption und Erstellung wird am Anfang noch etwas Zeit benötigen, es geht aber mit jedem Mal deutlich schneller. Versprochen! 

Findet das Training persönlich oder virtuell statt?
Meine MURAL Trainings finden ausschließlich virtuell statt. Alles was du brauchst ist eine stabile Internetverbindung, deinen Laptop und genug vom Getränk deiner Wahl (Kaffee in meinem Fall!).

Für welche Gruppengröße sind die Trainings geeignet?
Meine offenen Trainings finden für maximal 9 Personen statt, die 1:1 Begleitung ist ein Prozess für dich alleine, für MURAL4Team empfehle ich Gruppengrößen von 4 bis maximal 9 Personen.  

Welche Informationen brauchst Du für die Konzeption?
Für meine Vorbereitung möchte ich vor allem genau verstehen, welche Erfahrungen Du mit MURAL oder vergleichbaren Tools schon gemacht hast und was deine Bedarfe und Ziele sind. Wovon träumst du, was schreckt dich ab, was willst du vermeiden? 

Kannst du ein MURAL Board für mich erstellen?
Ja und nein. Natürlich kann ich theoretisch ein MURAL-Board für dich erstellen, wenn du selbst dich mit den Funktionalitäten von MURAL oder den Methoden auf dem Board jedoch nicht auskennst, hast du damit nichts gewonnen.
Was ich gern machen kann ist, deine Sparrings-Partnerin zu sein und dich bei der Erstellung seines eigenen Boards zu coachen und zu unterstützen. So wächst du über deine eigenen Grenzen hinaus und fühlst dich in deinem Training oder Workshop wirklich sicher und souverän. Schreib mir einfach und wir finden sicher eine für beide Seiten faire Vereinbarung.

Was bringst Du mir bei, was ich nicht auch selbst entdecken kann?
Die kurze Antwort lautet: Nichts! Du kannst alle Funktionalitäten auf MURAL auch selbst ergründen und ich ermutige dich auch sehr dazu, herum zu experimentieren. Was ich dir aber über das Selbststudium hinaus bieten kann ist Struktur, Zeitersparnis, Best Practices und Tipps aus meiner Erfahrung. Dazu kommen Übungen, die dich zu neuen Ideen anregen und natürlich auch eine ganze Reihe Fehler, die ich schon gemacht habe und die ich dir gern vermeiden helfe.

2_edited.png