top of page
  • AutorenbildFranziska Blickle

10 Gründe, warum ich Session Lab als Workshop-Planungs-Tool nie wieder missen möchte

Seit ich das Tool Session Lab kenne, habe ich meine Workshop-Leitfäden nie wieder als normale Tabelle erstellt. Dafür gibt es gefühlt 1000 gute Gründe, aber das sind die wichtigsten 10:


1. In SessionLab sind all meine Trainings- und Workshopkonzepte an einem Ort versammelt. Ich kann so, mühelos durch meine Ideen navigieren und habe immer einen Überblick über meine Projekte .



2. Ich habe die Möglichkeit, alle Informationen, Materialien, Links und offene Aufgaben an einem Ort zu haben. Das erleichtert mir nicht nur die Organisation, sondern fördert auch die Effizienz während der Vorbereitung und Durchführung meiner Trainings und Workshops.



3. Der automatisch aktualisierte Zeitplan hilft mir, auch bei Änderungen während der Konzeption immer den Überblick über den Zeitbedarf meiner Workshops zu behalten, ohne mich ständig manuell um Anpassungen kümmern zu müssen.



4. Die Materiallisten-Funktion macht es einfach, alle erforderlichen Ressourcen (egal ob Präsentationsfolien oder Klebemittel) im Blick zu haben, was die Vorbereitung wirklich vereinfacht.


5. Ich kann meine eigenen Methoden-Bibliothek in der Plattform aufbauen und jederzeit für zukünftige Projekte nutzen.




6. Die öffentliche Methoden-Sammlung in SessionLab dient mir oft als Inspirationsquelle, um neue Ansätze zu entdecken und meine Workshops kontinuierlich zu verbessern.



7. Mit der integrierten Stoppuhr-Funktion kann ich während des Trainings den Überblick über das Timing behalten und den Zeitplan für das nächste Mal optimieren.


8. Die Möglichkeit, gemeinsam an einem Konzept zu arbeiten, nutze ich gern, um mit Kolleg:innen zu co-kreiren.


9. Der übersichtliche Zugriff auf SessionLab über Laptop, Tablet und Smartphone gibt mir die Flexibilität, von überall aus auf meine Workshop-Pläne zuzugreifen.




10. Der Ablage-Bereich für Notizen und Elemente ist genau das richtige, um Gedanken festzuhalten und wichtige Informationen im Kontext meiner Trainings zu organisieren.






59 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page