• Franziska Blickle

Mein MURAL Spickzettel | Wie ich ihn erstellt habe und wozu ich ihn nutze...

Mein MURAL Spickzettel war eine der ersten Visualisierungen, die ich mit meinem damals nagelneuen Ipad und der App Procreate erstellt habe.



Wie kann ich so einen Spickzettel erstellen?


Das war wesentlich einfacher und unkomplizierter als es vermutlich aussieht :)


1) Ich habe einen Screenshot von einem leeren MURAL Board gemacht und ihn zurechtgeschnitten, ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

2) Ich habe das Bild auf meine Tablet in Procreate eingefügt. das funktioniert auch mit jedem anderen Zeichenprogramm.


3) Ich habe die sichtbaren Buttons und Symbole beschriftet und an ein paar Stellen noch den Screenshot eines aufgeklappten Kontextmenüs ergänzt - damit der Überblick möglichst komplett ist.


4) Ob da auch noch ein paar Figürchen herumlaufen oder das ganze eher sachlich, nüchtern bleibt ist natürlich Geschmacksache. Ich mag es da verspielt!


Dieses Vorgehen funktioniert übrigens auch ganz hervorragend mit anderen Programmen und ist oft schneller gemacht als mit Canva und Co. Die handschriftlichen Notizen geben dem Ganzen eine persönliche Note, die ich sehr mag. Bei Procreate kann man außerdem direkt so ein Zeitraffer-Erstellungsvideo generieren (wie oben) - ich mag den Effekt :)



Wozu nutze ich den MURAL Spickzettel?⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Der Spickzettel soll keine Einführung in das Board ersetzen. In meinen Trainings soll er einfach eine zusätzliche Möglichkeit bieten, zwischendurch mal zu spicken (und nicht immer gleich laut vor allen fragen zu müssen). "Wo war der Knopf doch gleich? Ah, da drüben! Jetzt klappts!" - innerer Monolog Ende.


Wie stelle ich den Spickzettel zur Verfügung?


Ich arbeite mit drei unterschiedlichen Varianten, die sich natürlich hervorragend kombinieren lassen.


1) Versand vorab z.B. mit der Einladungmail

  • Versende den Spickzettel als PDF-Anhang mit deiner Einladung zum Workshop.

  • Gib einen Hinweis, dass ihr mit MURAL arbeiten werden und, dass Neugierige gern schon mal den Spickzettel untersuchen dürfen.

  • Erwarte bitte nicht, dass das alle getan haben.

  • Bitte verzichte nicht darauf die Teilnehmer:innen mit oder ohne Spickzettel an das Tool heranzuführen und ihnen alle Funktionen nahe zu bringen, die sie benötigen. Falls du hierfür Ideen brauchst empfehle ich dir meinen Blogartikel MURAL - Meine liebsten Warm-Ups und/oder mein MURAL Activity Board.


2) Versand über den Chat zum Start des Workshops

  • Versende den Spickzettel als PDF-Anhang über den Chat deines Videokonferenztools sobald ihr mit MURAL startet.

  • Überlege, ob sich alle den Spickzettel ansehen sollen bevor sie auf das Board kommen oder er nur als Backup für Später dient und kommuniziere das entsprechend.

  • Möglicherweise kannst du den Spickzettel auch vorab einmal für alle im geteilten Bildschirm zeigen.

  • Erwarte bitte nicht, dass alle den Spickzettel nutzen und keine Fragen mehr stellen, die dort zu finden sind.

  • Bitte verzichte auch hier nicht darauf die Teilnehmer:innen mit oder ohne Spickzettel an das Tool heranzuführen und ihnen alle Funktionen nahe zu bringen, die sie benötigen.


2) Stelle den Spickzettel auf dem Board zur Verfügung

  • Bereite den Spickzettel auf dem Board vor, das ihr nutzen werdet. Du kannst das PDF einfach per Drag & Drop auf das Board ziehen und dann die Lage und Größe anpassen.

  • Vergiss nicht ihn zu locken!

  • Ich empfehle ihn zur Outline hinzuzufügen.

  • Bitte stelle sicher, dass alle wissen, dass ihnen der Spickzettel zur Verfügung steht und wie sie dort hin kommen können (z.B. Klick auf den entsprechenden Step in der Outline)

  • Erwarte bitte nicht, dass alle den Spickzettel nutzen und keine Fragen mehr stellen, die dort zu finden sind.

  • Bitte verzichte auch hier nicht darauf die Teilnehmer:innen mit oder ohne Spickzettel an das Tool heranzuführen und ihnen alle Funktionen nahe zu bringen, die sie benötigen.

Meinen Mural Spickzettel kannst du dir hier kostenlos herunterladen

und wie oben beschrieben oder auch ganz ander nutzen. Viel Spaß damit!


29 Ansichten0 Kommentare