top of page
  • AutorenbildFranziska Blickle

So kannst du deine Stärken gezielt bei der Workshop-Konzeption und -Durchführung einsetzen

Aktualisiert: 15. Nov. 2023

Moderation von Workshops ist eine individuelle Kunst. Dein eigener Stil ist wichtig und wird sich mit der Zeit ganz automatisch zeigen und entwickeln.


Für den Start hilft es sehr, sich zu überlegen, was die eigenen Stärken sind und wie du sie nutzen kannst - in der Vorbereitung und im Workshop selbst.

 

Beispiele für Workshop-Stärken:


 

Wie du diese Stärken findest?

Wir machen das mal so:


1) Schreibe mindestens 10 Stärken auf.

Frage dich dafür:

Was kann ich gut? Wofür bekomme ich Lob und positives Feedback in meinen Lebensbereichen? Was fällt mir so leicht, dass es selbstverständlich scheint, für andere aber nicht ist? Versuch die kleine Stimme im Kopf mal zu ignorieren, die möglicherweise sagt „Ja, können andere, aber noch besser…“. Die Stimme darf jetzt mal kurz die Klappe halten.


2) Markiere jetzt die für dich wichtigsten 4-5 Stärken.

Das sind die, denen du selbst am meisten zustimmen kannst.


3) Schreibe jetzt dahinter zu jeder Stärke eine Idee, wie sie dir im Workshop helfen kann.


 

Hier findest du meinen Kurzinput (4:10 min) zum Thema deine Stärken gezielt einsetzen auf Youtube:

 

Interessieren Dich regelmäßige Information zu meinen Angeboten?

Möchtest Du Tipps und Tricks rund um Workshopkonzepte und virtueller Moderation?

Hier kannst Du meinen Newsletter abonnieren.

↓↓↓


28 Ansichten0 Kommentare
bottom of page