©2019 by Franziska Blickle. Proudly created with Wix.com

  • Franziska Blickle

Was bisher geschah - Mein 2018

Aktualisiert: Jan 7


2018 war mein erstes Jahr als selbständige Trainerin und eine wilde Achterbahnfahrt ganz im Sinne einer "Wow-Boom-Boom-Wow-Aaahhh!" Erfahrung. Die wichtigsten Wows und Booms inklusive kleiner Loopings kannst du hier nachlesen!



***JANUAR***


➼Mein Jahr soll eigentlich ruhig beginnen und ich bin mit einer Freundin unterwegs ins Strandbad Binz auf Rügen, als uns auf halber Strecke nach einer Kaffeepause das Auto nicht mehr anspringt. 😮 Der schreck ist groß und wir sitzen mit gemischten Gefühlen im Abschleppwagen…der der kleine Golf hinten huckepack. Gottseidank haben die Mechaniker in der ersten Januar-Woche Luft für Spontaneinsätze 🛠 und wir sind mit nur 5 Stunden Verzögerung schließlich wieder „on the road“. Die weitere Reise verläuft wie geplant: fünf Tage gefüllt mit Spaziergängen am Strand👣, Saunabesuchen 🧖🏻‍♀️, heißem Sanddornsaft am Lagerfeuer 🍷🔥 und leckerem Essen 🍽.


➼Mitte Januar wird es ernst und mich erwartet meine erste virtuelle Train-the-Trainer-Session für „meine“ Simulation SimSalesRetail: Eine Partnerfirma aus Ägypten möchte in Zukunft mit SIMSalesRetail trainieren und wir gehen in der 2-stündigen Videokonferenz alle Schritte und Trainingsmöglichkeiten durch. 👩‍🏫 Beim ersten Mal ist das ganz schön herausfordernd, aber zum Glück hatte ich im restlichen Jahr zahlreiche Möglichkeiten zu Üben und inzwischen ist das eher daily Business.


➼Der Januar endet mit dem Meetup der Berliner Female Future Force Community zum Thema „Netzwerken“. Was ich hier heute Abend höre beeinflusst maßgeblich wie ich in diesem Jahr am Auf- und Ausbau meines Netzwerkes arbeite. 🙋🏻‍♀️➿💁🏻‍♀️



***FEBRUAR***


➼Meinen Geburtstag 🎂 🎉Anfang Februar verbringe ich unter Palmen. Nein, nicht weit weg, sondern in gemütlicher Auto-Reichweite von Berlin: im Tropical Island 🏝. Ich lasse meine Seele baumeln und vergesse auf der Wasserrutsche sehr intensiv, dass ich wieder ein Jahr älter bin 💦.


➼Im Februar erwartet mich auch mein erster Auslandseinsatz ✈️: Ich fliege für Simdustry zum Lab of Tomorrow der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit). In einem Design Thinking Workshop beschäftigen sich „Problem Owner“ und „Solution Provider“ drei Tage mit verschiedenen Fragestellungen rund um die generelle Thematik „More and better skilled staff for the Egyptian tourism sector“. Nach wie vor beschäftigt sich das Projektteam unter dem Arbeitstitel UPSTRIM mit einem modular aufgebauten Führungskräfteprogramm für Hotelmanager in Hurghada.


➼Da ich schon die ersten beiden Monate in 2018 am Meer war, beschließe ich das weiterzuführen und verschreibe mich selbst meinem Jahresmotto #mehrmeer2018 🌊 - einmal im Monat am Meer sitzen, mit mir selbst und mich fragen ob grad alles gut ist!



***MÄRZ***


➼Nach meinem Aufruf im Februar haben sich inzwischen ein paar Gründerinnen gemeldet und wir treffen uns zum ersten Mal mit der „MastermindCrew“🎓. Die Besetzung wird dieses Jahr noch etwas wechseln, meine Wertschätzung für unsere Treffen nicht! Immer nehme ich neue Energie und Motivation mit und freue mich die Ladies zu sehen!


➼Ein weiteres Event, in das ich eigentlich „nur so reingeraten“ bin und das doch mein Denken ändern wird ist das "Berlin Travel Festival". Die Speaker*innen sind so verrückt und so inspirierend, dass es einem ganz kribbelig wird. Besondern nachhaltig beeindruckt hat mich Dave Cornthwaite mit seiner „Expedition1000“, seiner Einstellung „Say Yes More!“, seiner wachsenden Community „YesTribe“ und kommendes Jahr will ich auf jeden Fall auf das „Yestival“. Unbedingt mal reinschauen!



#mehrmeer2018 veranlasst mich im März zu einem wundervollen Tagesausflug mit dem Zug nach Warnemünde🗼. Ich spaziere - dick eingepackt - am Strand, bekomme eine Erinnerungsmuschel von einem wildfremden Opi geschenkt 🐚, flaniere durch Rostock und fahre schlussendlich im letzten Schneegestöber ❄️ des Jahres wieder nach Berlin. 🚂🚋🚋💨



***APRIL***


➼Ich hab ja ziemlich intensiv an Cocktails mit Schirmchen 🍹 gedacht, als ich gefragt wurde ob ich SIMIntercultural bei einem BARcamp vorstellen kann 😉. Ganz so feucht fröhlich war es dann nicht auf dem SietarForum 2018 in Bonn, aber wirklich spannend und ich mag das Format Barcamp sehr. Unglaublich abwechslungsreich, alles kann, nichts muss und für Menschen wie mich, die am liebsten ganz viele Eindrücke sammeln neben ihrer eigenen Session wirklich toll. Größte Herausforderung: Wie kann ich eine Simulation, die normalerweise ein 1- oder 2-tägiges Training einrahmt in nur einer Stunde so präsentieren, dass es kein Frontalvortrag wird sondern für alle begreif-bar!



➼Ganz anders und ein genauso spannendes „erstes Mal“: ein Abteilungsworkshop zum Thema „Agiles Arbeiten“. Es ist nicht nur die Location - ein Schlösschen hoch über dem Rhein🏰 - der Hit sondern auch die Methode: Wir bauen Lego-Dörfchen 🏡🏗🏘 und sowohl die Teilnehmer*innen als auch wir Trainerinnen haben wirklich Spaß!


➼Am Meer sitze ich diesen Monat in der Vor-Sommer-Sonne ☀️ auf Mallorca und genieße, dass ich jetzt von überall arbeiten kann. Sand zwischen den Zehen, Sonne im Gesicht und Laptop auf den Knien! 🏖



***MAI***


➼Die Ready-To-Use-Simulationen von Simdustry sind toll und werden natürlich an jeden Kunden angepasst, noch mehr Spaß macht es aber für ein Unternehmen eine ganz individuelle Simulation zu entwickeln. Dieses Jahr sollte das jährliche Offsite für 120 Mitarbeitern bei einem Payment-Provider aus dem Berliner Südwesten mal anders gestaltet werden und wir durften dabei unterstützen! Das interne Projektteam hat schon ziemlich viel Vorarbeit geleistet, aber nach dem gemeinsamen Dry-Run ist klar: Für 120 Personen und nur 2 halbe Tage Zeit muss da ein bißchen Komplexität raus. Vorsichtig feilen wir das Konzept zurecht um die Simulation spielbar zu machen ohne die liebevoll ausgearbeiteten Details komplett zu kappen 🛠.


➼So richtig durchdacht habe ich das nicht: 67 km und 2500 Höhenmeter in 24 Stunden!? Gut, dass meine „Say yes more!“-Einstellung immer schon nickt bevor der Rest aus Geist und Körper anfangen kann Fragen zu stellen. Anders ist nicht zu erklären, dass ich hier am Schliersee stehe, gut gelaunt😎, in neuen Wanderschuhen👟 und hochmotiviert für die 24h-Trophy Rund um Schliersee, Spitzigste und Tegernsee. Die kommenden 24 Stunden lassen sich in 4 Phasen teilen: 1. 9-18 Uhr | Meeega gute Idee: bestes Wetter, tolle Wege, irre Aussicht, leckere Brotzeit - lass mal ein Selfie machen! ☀️😁⛰ 2. 18-24 Uhr | Joa, ganz nett, das alles, aber müssen die da vorne so schnell und wann gibts eigentlich mal (wieder) was zu essen?! 🙂🍽⁉️ 3. 00-05 Uhr | Rechts, Links, Rechts, Links…Sprich.Mich.Nicht.An! Wer hatte diese Sch***-Idee? Meine Füße bestehen aus Schmerz! Das einzige, was mich davon abhält mit dem Shuttle den Rest zu fahren ist der fehlende Schlafplatz! 😣😫😵 4. 05-09 Uhr | Oh, Alphornbläser zum Sonnenaufgang 🌄!? Frische Brezn 🥨? Und Kaffee☕️? Und ab hier gehts nur noch bergab?…Eigentlich ziemlich cool, da jetzt so einzulaufen! Wo ist meine Urkunde? Welche Tour machen wir nächstes Jahr?💪🏼😎📸



➼Es ist wieder der 31. des Monats und ich mache auf den letzten Drücker meinen Ausflug and Meer. Großer unterschied diesmal: T-Shirt und Rock statt Schal und Mütze, Eis 🍦 statt heiße Schoki und die Füße schon in den Wellen 🌊 !


***JUNI***


➼Der Juni hat es in sich - insbesondere mein 11-tägiger Road-Trip quer durch die Republik, nach Frankreich, England und zurück an die Mecklenburger Seenplatte:

Tag 1: Los geht es von Berlin nach Wesel zum Kundenbesuch bei Altana und weiter nach Düsseldorf. 🚂💨

Tag 2: Abteilungsworkshop mit 4 Teams, zwei Trainerinnen und Grafic Recording🖍, was ich schon sooo lange mal live sehen wollte!



Tag 3+4: Wir sind auf der Management Konferenz der Kommunikations Kolleg AG in Andernach und stellen SIMTalent vor. Auch hier merken wir wieder wie kurz eine Stunde ist, aber alle haben einen intensiven Eindruck mitnehmen können.

Tag 5+6+7: Ich springe in Karlsruhe auf den TGV 🚆auf und treffe meine Schwester und Mama. Das Wochenende verbringen wir zu dritt in Paris und im Disneyland, denn meine Mama hat zum 60. Geburtstag einen Ausflug zu Mickey und Minnie geschenkt bekommen. Sonntag Abend geht es weiter nach Manchester. ✈️




Tag 8+9: Mein erstes Training im Ausland: Das erste Modul des Führungskräfteprogramms „Focus on leadership“. Wir konzentrieren uns auf Selbstführung und ich merke wieder mal wie spannend es ist unterschiedliche Trainer-Typen in Aktion zu erleben. 💁🏻‍♀️

Tag 10+11: Fast schon wieder zu Hause…Im Schlosshotel Fleesensee ernten wir endlich die Früchte unserer Arbeit und 120 Mitarbeiter*innen haben wirklich Spaß dabei ihre Markt- und Kooperationsstrategien so auszutüfteln, dass jedes noch so kleine Schlupfloch genutzt und der Gewinn maximiert wird! 📈💰


#mehrmeer2018 im Juni als Städtetrip nach Kopenhagen und ich bin mehr als begeistert! 🤩 Das brauch ich nochmal - gleich im Juli!



***JULI***


➼Als ich mich Anfang Juli für den gratis Erfolgs-Mindset-Kurs von Anke Beeren anmelde, habe ich keine Ahnung wie sehr das mein restliches Jahr beeinflussen wird. 🤔 Die Inhalte und Übungen sind wie für mich gemacht und der Austausch in der Facebook-Gruppe bringt mir den nötigen Motivationsschub mir für das restliche Jahr konkrete Ziele zu setzen und meine Wochenplanung umzugestalten 📅. Als die vier Wochen um sind ist für mich klar, dass ich das unbedingt weitermachen will und ich melde mich für das 6-monatige Mastermind-Programm mit Start im September an! 🙋🏻‍♀️


➼Mein Trainingshighlight im Juli ist ein Gesprächsführungs-Training für den Trainee-Jahrgang einer Bankengruppe in Bratislava. Flug und Vorbereitungszeit liegen so geschickt, dass ich am Anreisetag noch einen Stadtspaziergang unterbringe und merke, wie schön Bratislava ist 🌇. Da ich als nächste Station nicht Berlin sondern München ansteuere hänge ich spontan noch eine Nacht an. Natürlich liegen gerade die Trainings im Ausland nicht immer so ideal, aber manchmal passt es einfach 😎


➼Im Juli startet auch mein zweites Simulationsentwicklung-Projekt dieses Jahr: Es geht um eine Fall-basierte Compliance-Simulation für eine deutsche Bank 🏦. Der spannendste Teil ist für mich bei diesen Projekten die erste Ideensammlung in der die komplexe Realität in einen spielbaren Modus vereinfacht werden muss.


➼Dass ich gleich nochmal nach Kopenhagen will war für mich schon auf dem Heimflug Anfang Juni klar - also ist wenig überraschend wo ich mir meine Portion #mehrmeer2018 hole! ich weiß nicht ob ich je wieder hin kann, denn ich habe so ein Glück mit dem Wetter (schon wieder), dass Kopenhagen für mich auf alle Zeit mit schwimmen im Hafen, Eis essen und nachts durch laue Luft radeln verbunden sein wird...



***AUGUST***


➼Im August startet Teil 1 meines selbstgebauten Entwicklungsbootcamps 📢: Der Train-the-Trainer Zertifikatslehrgang der IHK Berlin. Die 6 Module des Lehrgangs beschäftigen sich mit Trainingskonzeption, Medieneinsatz, Rolle als Dozent/Trainer oder Moderator, Grundlagen der Kommunikation, der Reflexion des eigenen Kommunikationsstils, Gruppendynamischen Prozessen lenken, Lehrmethoden (Actionlearning, Rollenspiele) in der Erwachsenenbildung, der eigenen Trainerpersönlichkeit, Persönlichkeitstypen, Konfliktmanagement sowie Vertrieb und Marketing als Trainer*in und enden mit einem Lehrgangstest 📝 und der Abschlusspräsentation🙌🏼.


➼Das zweite Highlight im August ist für mich der FemaleFutureForce Day - ein Tag voller Inspiration, starker Stimmen, relevanter Inhalte mit gutem Essen und wahnsinnig vielen magischen Momenten✨. Ich treffe außerdem live und in Farbe einige Kontakte, die ich bisher nur virtuell kenne und freue mich über viele neue Kontakte. Conference meets festival? - You nailed it! 🎉



➼Und einen Tag danach holt mich meine Bonus-Schwester so richtig aus meiner Komfort-Zone und „schleppt“ mich zu einem Wim-Hof-Workshop. Ich weiß nicht so ganz genau, was mich erwartet, nur, dass ich irgendwann heute in einem Eisbad sitzen werde und angeblich werde ich es mögen??? 😳 Ich habe Fragen!

Die werden ausführlich beantwortet: mit Wissen und Atemübungen 😤 reichlich versorgt ist es tatsächlich soweit - ich sitze im Eisbad 🛀🏻❄️ und als der Schmerz verschwindet (besser gesagt ignoriert man einfach, dass er da ist) bin ich ganz bei mir! Ich kann verstehen, warum manche das immer wieder machen wollen und sehe ab sofort die Kalte Dusche 🚿 am Morgen in anderem Licht.


#mehrmeer2018 im August ist ein Ausflug mit Freunden nach Usedom! Viel Sonne, viel Nichtstun, toller Backfisch und ein Abstecher zu Karl's Erlebnisdorf 🍓


***SEPTEMBER***


➼Mit dem Kickstart2018, dem Systematischen NLP Practitioner von The Coaching Clubs und dem NextLevel Mastermind by Anke Beeren starten im September auch Baustein zwei und drei meines selbstgebastelten Entwicklungsprogramms. Diese Bausteine sollen mich vor allem in der Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzungskompetenz unterstützen und vier Monate Später kann ich sagen: Hell yeah - das haben sie! 💪🏼🤩


➼Zur Hospitation bei einer neuen Situation SIMTalent geht es für ich im September zurück an den Ingolstädter Campus der MediaMarktSaturn Retail Group und ich darf Sabine bei zwei Trainingstagen unterstützen. Spannend nicht nur wieder eine neue Trainerpersönlichkeit zu erleben und eine neue Simulation kennen zu lernen, sondern auch ehemalige Kollegen und gute Freunde wieder zu treffen! 💁🏻‍♀️


➼Im September mag ich nochmal alleine an die Ostsee und erlebe zum dritten Mal und wieder ganz anders Warnemünde. #mehrmeer2018


➼Der Monat endet mit dem Simdustry Partner Meeting bei Frankfurt a. M. 🚂💨Ich darf „meine“ Simulation präsentieren und freue mich Partner zu treffen, die ich nur aus den virtuellen Train-the-Trainer-Sessions kenne. Wirklich schön, wenn alle, die weltweit verteilt sind einmal im Jahr zusammen kommen und die Begegnung ganz real wird. 👫👭👬



***OKTOBER***


➼Größtes Highlight im Oktober und natürlich #mehrmeer2018 ist eine wundervolle Woche auf Korfu 🏖! Ja, ich war viel unterwegs dieses Jahr, oft am Meer und kann mich sicher nicht über wenig Abwechslung beschweren, aber eine Woche mal an nichts anderes zu denken als so schwierige Fragen wie „SUP-Board oder Tretboot?“, „Jetzt Eis oder später Eis?🍦“ oder „Wo kommt all der Sand her?“ - das hat schon wirklich was. Stundenlang aufs Wasser schauen, ein fieses Gewitter über der Bucht ⛈, unglaublich leckeres Essen🥙🥗🍧, kleine Wanderungen, die beste Sandburg aller Zeiten (!) und eine Urlaubsfamilie auf Zeit! Sooo schön!☀️



➼Wieder zurück in Berlin widmen wir uns in der NextLevel Mastermind-Runde unseren Geschäftsmodellen. Einen Tag lang wir passend gemacht, was nicht passt und neben einer klaren Vision habe ich jetzt auch eine laaange Liste, was zu tun ist📝. No pain, no gain! Und das Jahr hat ja noch zwei Monate!


➼Zwischen Geschäftsmodell-Workshop, Trainingstagen als Trainerin und Trainingstagen als Teilnehmerin klemme ich irgendwie noch ein Wochenende mit den Alumni der besten aller Studentenorganisationen. Und auch wenn wir nur ein kleiner, aber feiner Zirkel sind, der das Berliner Nachtleben unsicher macht, genieße ich sehr mit der „alten“ Crew abzuhängen🍸🎶! Nächstes Jahr wieder, bitte?




***NOVEMBER***


➼Anfang November ist es soweit und ich tue, was ich schon eine Weile vor mir herschiebe: Ein Klick ergibt den anderen und schwups ist nicht nur meine Facebook-Seite live sondern gleich noch meine Website www.franziska-blickle.com. ✔️✔️

➼Den nötigen Motivationsschub hole ich mir bei unserem Mastermind-Live-Tag in Essen! Wie schön, alle Gründerinnen zu treffen mit denen ich mich seit Wochen austausche, die mir Tipps geben und um Rat fragen, die im richtigen Moment ein „You go girl🙌🏼“ in die Runde werfen oder als Geburtshelferinnen für verrückte (?) Ideen fungieren. 🎉Als wir auch noch erfahren, was Anke sich als Umsetzung-Challenge im Dezember ausgedacht hat werde ich ganz kribbelig. Und das Jahr hat doch nur noch einen Monat😳!


➼Diesen Monat will ich nicht ans Meer! Nicht weil es nicht geht oder ich keine Zeit habe, sondern weil ich es nicht tun möchte nur um einen Haken zu setzen. Statt dessen verbringe ich zwei tolle Tage in Hamburg und genieße die Vor-Advents-Stimmung.✨


***DEZEMBER***


➼24 Tage lang posten? 😧 Und auch noch mindestens jeden zweiten Tag live? 📹 Als Anke uns das als Sichtbarkeitschallenge verkündet, hab ich erstmal nicht so richtig Lust. Will das überhaupt jemand sehen/hören/lesen und was soll ich denn da jeden Tag erzählen? ⁉️ Aber wie das so ist: der Appetit kam beim Essen… Und nach einiger Beschäftigung mit Content Marketing, dem Erstellen eines Redaktionsplans und einigen kreativen Runden in unserem Mastermind-Co-Working-Space habe ich richtig Lust! 🎉😁Beim ersten Video sind die Hände noch feucht, aber wer mich kennt weiß, ich bin eine kleine Rampensau und inzwischen machen mir die Videos richtig Spaß!




➼Ein Highlight im Dezember ist definitiv der Wohnzimmer-Talk mit Susann und Nora von Edition F der Berliner Female Future Force Community 🎤🛋. Versorgt mit Wein und Chips sitzen wir in kleiner Runde im Wohnzimmer von Luisa und lauschen den beiden Gründerinnen und ihren Gedanken zum Thema „Everybody’s Darling? So setzt Du dich durch!“. So viele tolle Frauen auf einen Haufen! 👭👭👭 Großartige Energie ✨! Mehr davon in 2019 bitte! 🎉



➼Für mein letztes Training in 2018 fliege ich nochmal nach Manchester ✈️ und darf mit meinem Kollegen Dirk beenden, was im Juni mit Barbara begann: Das vierte Modul von „Focus on Leadership“ dreht sich im Team Management. Schöner Abschluss - für die Teilnehmer*innen und für uns! 🏁






Wenn du monatlich auf dem laufenden sein willst was bei mir so passiert, welche neuen Projekte ich starte oder welche Trainings ich anbiete, trag dich gern in meine Update-Liste ein.


100 Ansichten