top of page
  • Franziska Blickle

3 Ideen für einen raketenschnellen Checkin

Bei manchen Workshops bietet es sich an, schon beim Checkin eine zeitsparende Variante zu nutzen - z.B. wenn die Gruppe sich schon kennt und du weißt, dass ihr heute viel vorhabt.


Hier kommen drei Ideen, wie du in ca. 5 Minuten einen Checkin mit allen machen kannst, der dabei hilft anzukommen und sich geistig auf den Workshop einzustimmen - egal ob virtuell oder in einem Präsenzformat.

 

1) "Ich freue mich heute auf…"


Du sagst:

"Wir starten gleich so richtig durch, aber vorher brauche ich noch einen kurzen Blick in eure Köpfe. Bitte klickt euch in den Chat und schreibt dort einen Satz, der mit den Worten beginnt "Ich freue mich heute besonders auf…"!"


Lass einen Moment Zeit, erst zum schreiben und dann, damit alle die Nachrichten überfliegen können und kommentiere ggf. wo passend (z.B. "Oh ja, auf den Überraschung-Energizer nach der Mittagspause freue ich mich auch. Den werdet ihr lieben!").


Alternative Anfänge wären:

  • 👉🏼 "Mich beschäftigt heute besonders…"

  • 👉🏼 "Ich sitze hier heute mit der Frage…"

  • 👉🏼 "Ich bin gespannt auf eine Lösung für…"

  • 👉🏼 "Mein bisheriger Tag hätte den Arbeitstitel XY, weil…"


Besonders ideal ist das für virtuelle Formate. In einem Präsenzworkshop würde ich jede:n kurz überlegen und dann nur diesen einen Satz sagen lassen.



 

2) "Interview ohne Worte"


"Sagen sie jetzt nichts" - so heißt eine der beliebtesten Rubriken des SZ-Magazins. Hier sollen Interviewpartner nur mit Gesten auf Fragen antworten. Falls du es nicht kennst, schau unbedingt mal hier rein - es ist wahnsinnig lustig!


Und genau das machst du mit deinen Teilnehmenden - mit allen Teilnehmenden gleichzeitig.

Sag ihnen, sie dürfen immer kurz überlegen und sollen dann auf dein Kommando bitte die Geste 3 Sekunden lang halten (damit alle in die Runde schauen können). Am besten machst du auch mit!


Die besten Fragen, sind die, die dir zu deiner Gruppe einfallen, aber hier kommt mal eine kleine Auswahl:

  • Wie fühlst du dich heute?

  • Wie geht es dir mit Thema XY?

  • Was ist aktuell deine größte Herausforderung?

  • Welche Superkraft hättest du gern aktuell, um mit deinen Herausforderungen gut umzugehen?

  • Worauf freust du dich heute im Workshop am meisten?

  • Was beschäftigt dich gerade in der Welt?

  • Was ist deine beste Eigenschaft?

  • Welche Stärke schätzt dein Team an dir besonders?



 

3) "Rundflug" durch den letzten Workshop


Bei Workshops, die aufeinander aufbauen, wo also die gleiche Gruppe immer wieder zusammenkommt, verbinde ich manchmal das Ankommen gleich mit der Erinnerung an das letzte Modul. Ich nenne das Ganze gern einen "Rundflug" und moderiere diesen auch so.


Ich sage:

"Setzt dich bequem hin und nimm einen tiefen Atemzug. Wenn du möchtest, kannst du die Augen schließen, andernfalls lass sie gern auf einem Punkt zur Ruhe kommen, der nicht auf deinem Bildschirm ist. Du musst mich gerade nicht sehen, sondern nur hören. Wir heben gemeinsam ab, um einen kleinen Rundflug über das letzte Modul zu machen."


Wenn ich jetzt nochmal die einzelnen Themenfelder des letzten Workshops in chronologischer Reihenfolge nenne, achte ich darauf, sie nicht einfach aufzuzählen, sondern auf das einzugehen, was die Teilnehmenden erlebt haben - so ist die Erinnerung viel klarer.


So lieber nicht:

"Dann war unser Thema "Rollen im Team"."


Eher so:

"Bestimmt erinnerst du dich an das Experiment, was ihr als Vorbereitung auf das Thema "Rollen im Team" gemacht habt. In zwei Gruppen habt ihr versucht den Stift so weit wie möglich in die verbotene Zone zu bringen und wart dabei echt kreativ. Jetzt kannst du bestimmt wieder die neun Teamrollen vor deinem inneren Auge sehen. Du erinnerst dich nicht nur daran, welches deine liebste Teamrolle ist, sondern auch an die spannenden Fragen, die wir dazu gemeinsam diskutiert haben."



 

Kennst du andere Raketenschnelle Möglichkeiten für einen Checkin?

↓↓↓

Schreib es gern in die Kommentare! Ich bin sehr neugierig!

 

Falls du dir mehr Tipps und Unterstützung wünschst, um dein Expert*innen-Thema in tolle, interaktive Workshops zu verwandeln, dann schau dir unbedingt mal mein Concept Sparring Angebot an. Hier unterstütze ich dich bei allen methodisch-didaktischen Fragestellungen, bei Konzeption und Planung, bei Fragen und Zweifeln.


Klick hier!

↓↓↓

Concept Sparring


23 Ansichten0 Kommentare
bottom of page