top of page
  • AutorenbildFranziska Blickle

Mein Business Jahr 2023 im Rückblick




Ein Jahresrückblick im Mai?


Warum?

Wieso?

Weshalb?


Darf man das überhaupt?



Keines meiner Business-Jahre seit Beginn meiner Selbständigkeit im Januar 2018 war wie das andere, aber 2023 ist's schon sehr besonders. Besonders kurz.


Ende eines Lebensabschnitts und Beginn eines neuen großen Lebensabenteuers, denn ich werde im Juni Mama.


Wie gut, dass frau da ein bisschen Vorlauf hat - nicht nur um sich seelisch zumindest ein bisschen vorzubereiten, sondern auch um sie zu überlegen, wie das mit dem Business so laufen wird.


Mir war wichtig, mir selbst Zeit zu geben. Genauso viel Zeit wie angestellte werdende Mamas bekommen. Also gab es in meinem Businessjahr einen festen Stichtag, den 5. Mai 2023. Mein letzter Arbeitstag. Bis dahin Fokus aufs Business.


 

In diesem Artikel blicke ich auf mein kurzes Business Jahr zurück und beantworte mir und dir die Fragen:

Los geht's!

 

Wie erfolgreich war dieses kurze Business Jahr?


Um es kurz zu sagen: mein kurzes Business Jahr lief richtig gut und das lässt mich mit einem sehr guten Gefühl jetzt abschließen und mich für den Rest des Jahres auf andere Dinge konzentrieren.


Ich hatte mir Anfang des Jahres drei gestaffelte Umsatzziele gesetzt. Das Minimum-Ziel, das Super-Ziel und das WOW!-Ziel. Erreicht habe ich das Super-Ziel und bin mega zufrieden und stolz.


Die Staffelung auf drei Ziele war dieses Jahr neu und ich mag es sehr. Nicht einfach "Schaffen" oder "Nicht schaffen". Mich hat es sehr motiviert. Was ich mir Anfang des Jahres noch an Änderungen für 2023 vorgenommen habe, findest du hier:



 

Was hat richtig gut geklappt?


Ich habe nochmal wirklich viele Trainingstage für tolle Kunden konzipiert und durchgeführt (virtuell und in Präsenz).


Ich habe im Januar ein neues Gruppenformat für mein Concept Sparring Angebot konzipiert - den Concept Sparring Groupie - und im Februar und April gleich zweimal durchgeführt.


Ich hatte noch einige Concept Sparrings im 1:1-Format und außerdem testen gerade 5 tolle Kundinnen meinen zukünftigen Selbstlernkurs (Concept Sparring Selfie) als Beta-Version.


Ich habe 25 neue Blogartikel veröffentlicht bis heute und es gehen wöchentlich kleine Video-Impulse auf meinem Youtube-Channel online.


Läuft! Lief? Läuft!

 

Was nicht geklappt hat, wie geplant?


Ich hatte mir vorgenommen, in 2023 nur vier Tage pro Woche zu arbeiten und Freitags frei zu haben. Frei für private Erledigungen, für Weiterbildung, für Spaß Projekte, für Freizeitspaß.

Das hat nicht geklappt. Zu oft habe ich noch Termine angenommen, am Freitag ein Training gegeben oder einfach noch die restliche ToDo-Liste abgearbeitet.


Was ich daraus lerne:

  1. Wenn ich mir sowas vornehme, muss ich nochmal kritisch und realistisch checken, ob es Zielkonflikte gibt. Ich hätte den freien Freitag sicher einhalten können, dann aber auf Kosten meines Umsatzzieles und das war mir in diesem Fall für mein ohnehin sehr kurzes Jahr wichtiger.

  2. Wenn ich einen freien Tag in der Woche will - oder vielleicht auch nur alle 14 Tage - dann reicht es nicht ihn vor Kund*innen und externen Terminen zu beschützen. In erster Linie muss ich ihn vor mir selbst verteidigen.

  3. Wenn ich den freien Tag dann nutzen und genießen möchte, muss ich mir genau überlegen, wie ich ihn verbringe. Ein "leerer" Tag füllt sich einfach zu schnell mit Dingen, die ich an den anderen Tagen nicht geschafft oder ganz bewusst prokrastiniert habe.

 

Was waren meine beruflichen Highlights ?


Happy Birthday to me :)

Abschluss integrale Ausbildung


Ich habe im Februar meine integrale Ausbildung bei TPN The People Network abgeschlossen.


Auch das letzte Modul war super bereichernd und ich hab es keinen Moment bereut an meinem Geburtstag dabei gewesen zu sein.






Concept Sparring in der Gruppe

Neues Konzept im Schnellverfahren


Mein neues Angebot "Concept Sparring Groupie" ist Anfang Januar in nur wenigen Tagen entstanden.

Ich hatte einfach so viel positive Rückmeldungen und Nachfragen zu meinem Workshop-Adventskalender, dass ich das nicht ungenutzt lassen wollte.


Und: Es war mein erster richtiger Launch, was ungeplant, ungewohnt und super aufregend war. Ich war stolz wie Bolle als wirklich alle 6 Plätze weg waren!



Was ist der CS GRoupie? Ein 4-wöchiges Kleingruppenprogramm, in dem wir für dein Expert:innen-Thema und deine Zielgruppe den idealen Workshop konzipieren - nach deinen Vorstellungen, erfahrungsorientiert und interaktiv.

Für wen ist das gedacht? Für alle, die in 2023 interaktive Workshops zu ihrem Thema anbieten möchten, sich aber für die Konzeption methodisch und didaktisch Unterstützung sowie ein strukturiertes Vorgehen wünschen.

Wie läuft das ab? Erst die Theorie und dann die Anwendung? Diesmal nicht. Wir arbeiten direkt am "lebenden Objekt" und dein Konzept entsteht Schritt für Schritt während der gemeinsamen vier Wochen.

 

Die nächste Runde Concept Sparring Groupie wird es Anfang 2024 geben.

Du wünschst dir eine Info, wenn es wieder losgeht?

Dann abonniere am besten meinen Newsletter

und die Ankündigung landet direkt in deinem Postfach!

↓↓↓

 

Smashie- Workation in "Heiligendings"


Bei "Smash It", meiner heißgeliebten Mastermind-Gruppe beginnt das Jahr mit einer Umsetzungswoche.

Einmal Fokus an und was Großes aus dem Boden stampfen.

Damit wir uns darauf konzentrieren könnten und gleichzeitig die Seele ein bisschen durchlüften fahren, Sandra, Judith, Caro und ich dafür nach Heiligenhafen und machen es uns schön!



Hier gibts noch ein paar Einblicke:


Mein Insta Account erholt sich gut


Im November und Dezember 2022 war ich mehrere Wochen von einer Sperre bei Instagram betroffen. Nicht meine Schuld, aber leider auch von mir nicht so einfach zu lösen. Der Schrecken hatte zum Glück (und mit der tollen Unterstützung von Judith Peters) ein Ende und mein Account erholt sich ganz gut.


Instagram mach darum wieder richtig Spaß!

Das besondere: Ich habe mein Gruppenprogramm komplett über Instagram gelauncht und echt tolle Erfahrungen gemacht. Darum wird das vermutlich auch nach der Elternzeit mein Haupt-Kanal bleiben.





Ich mache aus meinem Gruppenprogramm einen Selbstlernkurs


Genauso spontan, wie ich im Januar meinen Gruppenkurs konzipiert habe, ist im März daraus ein Selbstlern-Kurs entstanden.


Was bleibt: Über 50 knackig-kurze Videoinputs (2-4 Minuten lang) und das begleitende Workbook. Außerdem einige Templates, Vorlagen und Arbeitshilfen.


Was sich ändert: Im Selbstlernformat gibt es keine Gruppencalls oder Coaching-Zeit mit mir, dafür kannst du das komplette Programm in deinem Tempo bearbeiten. Im Idealfall sind das etwa vier Wochen und am Ende steht dein erstes oder dein frisch überarbeitetes Workshop-Konzept.


Blick hinter die Kulissen in die Videothek
Auf Google Drive sind alle Workbooks, Arbeitshilfen und Vorlagen zu finden
Und hier noch ein Einblick ins Workbook.
 

Mein Concept Sparring Selfie ist noch nicht über den Shop zu finden,

wenn du Interesse hast, die Beta-Version zu nutzen (299 € zzgl. MwSt.),

dann schreib mir eine kurze Nachricht an hello@franziska-blickle.com

und ich schicke dir die Details, Rechnung und Zugangsdaten.

 

Ich liebe mein Podcast Interview Judith McKay

Judith macht einen tollen Podcast, über Selbstannahme, Körperwahrnehmung und Ernährungsbewusstsein. Im April durfte ich zu Gast sein und hab das kurzweilige Interview so sehr genosse! Hör mal rein!


"In dieser Folge spreche ich mit Franzi(ska) Blickle darüber, wie sie mittlerweile Ruhe und Entspannung in ihr Essverhalten gebracht hat. Sie erzählt davon, was sie schon in der Kindheit geprägt hat und was welche Einstellung sie heute zum Essen und zu ihrem Körper hat."



Im März bin ich in Augsburg zum Get Together von TPN The People Network

Es ist ein besonderes Get Together, denn in den kommenden Monaten werden sich viele Dinge ändern, weil die Gründerin Angela Zinser uns verlässt.

Das Ende des TPN? Nein. Das TPN ist ein Netzwerk, was viel mehr ist als die Summe der einzelnen Menschen. Ich bin gespannt, was entstehen wird und etwas traurig, weil ich mich in den kommenden Monaten sicher nicht so zu 100% einbringen kann, wie ich es gern würde.



Wirklich bereichernde Trainingserfahrungen an tollen Orten

Genau 20 Trainingstage habe ich in meinem kurzen Businessjahr 2023 untergebracht - 10 in präsenz vor Ort, 10 virtuell.

Ich war dafür hier in Berlin unterwegs, auf der wundervollen Hirschburg bei Bonn, in Düsseldorf und gleich zweimal in Hamburg.


Besonders gefordert hat mich das letzte Training vor meinem Mutterschutz. Im Unternehmen war gerade so viel in Bewegung (geraten), dass ich mein geplantes Programm für die beiden tage noch vor Start in die Tonne gekloppt habe - wie man so schön sagt.

Zwei Tage lang haben wir dann spontan gemeinsam ein programm erarbeitet. Von den Teilnehmenden Führungskräften kamen die Themenwüsnchen und Fallfragen - von mir die passenden fachlichen Inputs, Methoden und Austausch-Runden. Das Feedback nach den zwei Tagen war spitze und ich muss sagen, dass mir das ganze leichter gefallen ist, als ich vorher angenommen hätte.

Noch vor 1.5-2 Jahren hätte mich das ziemlich überfordert, so völlig ohne Plan zu agieren, aber inzwischen ist mein Repertoire an Themen und meine Bandbreite in der Moderation so gewachsen, dass ich mich den Großteil der Zeit richtig wohl gefühlt habe. Und auch das Feedback der Teilnehmenden war super! *bisschenstolz aufmich*


 

Was waren meine persönlichen Highlights?


Neben den beruflichen Herausforderungen und Erfolgen gab es auch eine Menge persönlicher Highlights. Ich habe die Monate "before Baby" in vollen Zügen genossen, oft Besuch bekommen, nochmal einen wundervollen Urlaub gemacht und bereue nichts davon, auch wenn es in manchen Wochen durchaus viel war.

Hier kommen ein paar Eindrücke in ungefähr chronologischer Reihenfolge:


Wir starten das Jahr wie schon zweimal in unserer "Räuberhöhle" am Berliner Stadtrand.



Wir genießen unverhofft, aber umso intensiver ein Wellness-Wochenende in Bad Saarow.



Mein Papa ist zu Besuch in Berlin und die (noch kalten) Tage vergehen mit Sightseeing und leckerem Essen.



Wir machen nochmal einen kleinen Urlaub zu zweit in Side (Türkei).



Wir verbringen das lange Osterwochenende erkältet aber entspannt Mescherin (Uckermark).



Meine Mama ist zu Besuch und wir genießen die ersten wirklich schönen Frühlingstage.



Wir sind für ein Familientreffen in Albstadt und genießen den Blick auf die Burg Hohenzollern und das Frühlingserwachen im Donautal.



Ich bin mit Laura und Gretel für eine kleine Workation...ne, für mich eher Vacation in Süd-Schweden bei Karlskrona.


 

Worauf ich mich freue im restlichen Jahr:

  • Auf ein anderes Tempo!

Jetzt schon im Mutterschutz merke ich, wie die Uhren anders ticken. Langsamer. Es passiert nicht so viel an einem Tag oder in einer Woche, dafür komme ich gefühlt mit dem Wahrnehmen und genießen besser hinterher.

  • Auf eine zusätzliche Rolle

Immer wieder denke ich darüber nach, was alles anders wird. Darüber, wie ich mich verändern werde. Ich habe offen gesagt keine Antworten darauf, aber die neue Rolle, also eine Mama zu sein, wird es schon zeigen.

  • Mein Netzwerk aus tollen Frauen weiter anzufeuern

Ich selber werde und möchte dieses Jahr keine großen Sprünge mehr machen. Nicht, weil ich glaube, dass es nicht geht, sondern weil ich mir etwas anderes wünsche: Zeit, Achtsamkeit, Langsamkeit statt Launches, Zoom-Termine und den Gedanken im Business. Das heißt aber nciht, dass ich mich von meiner Business-Bubble zurückziehe. Ich verfolge die wundervollen Menschen von der Seitenlinie, werde sie anfeuern und nach meiner Elternzeit zu einer tollen Crew zurückkehren.

  • Meine Ideen im Gedankengewächshaus wachsen zu sehen

Auch im Mutterschutz hat mein Kopf natürlich keinen Aus-Knopf. Er produziert weiter Ideen und ich will sie zwar jetzt akkut nicht umsetzen, aber auch nicht vergessen.

Sie wandern gerade in mein imaginäres Ideen-Gewächshaus und dürfen dort reifen. Einige werden die kommenden Monate vielleicht nicht überstehen und an der Realität scheitern, andere haben vielleicht die Form verändert oder sind bis zum Ende meiner Elternzeit so groß geworden, dass ich sie gefahrlos in die freie Wilbahn umtopfen und bald von ihnen ernten kann.

  • Auch in Mutterschutz und Elternteil mit meinem Blog und meinen Video-Inputs Menschen zu unterstützen.

Ich war im Winter wirklich fleißig und habe viel zum Thema Workshop-Konzeption zu Papier gebracht und für mein Gruppenprogramm über 50 kurze Video-Impulse erstellt. All das will ich nicht in der Schublade vergammeln lassen. Stattdessen werden auch in meiner Elternzeit wöchentlich Artikel auf meinem Blog und Videos auf meinem Youtube-Channel online gehen.

 

Was werde ich vermissen?


Meinen Schlaf:

Ich bin ein richtiges Murmeltier und werde sicher vermissen so viel zu schlafen, wie ich es gewohnt bin.


Intellektuell gefordert zu sein:

Ich fürchte mich etwas davor zu viel Zeit mit einem Baby zu verbringen und die "Erwachsenen"-Themen und Konversationen zu vermissen. Wir werden sehen, ob das berechtigt ist.


Trainings & Workshops:

Meine Arbeit macht mir einfach Spaß und ich werde sie vermissen. Vor allem, weil ich zwar viele Pläne habe, aber natürlich jetzt noch nicht genau sagen kann wann und wie und - vor allem - wie intensiv ich sie wieder losrollen kann mit Kind.




 

Wenn du auch in meiner Babyzeit an mir und meinen Angeboten dran bleiben magst, hast du folgende Optionen:

  • Abonniere meinen Newsletter - Hier erfährst Du was los ist, welche Angebote ich starte, wann du dich für meinen Adventskalender anmelden kannst und ich teile natürlich immer wieder mal, wann sich der Blick auf meinen Blog oder in meinen Youtube Channel besonders lohnt.

  • Stöbere regelmäßig auf meinem Blog - Jeden Montag erscheint ein neuer Beitrag rund um Workshops, Trainings und deren Konzeption.

  • Folge mir auf Instagram - für Tipps und Einblicke hinter die Kulissen. Ich teile hier Gedanken, Dinge, die ich bei anderen Accounts inspirierend und hilfreich finde und natürlich genauso kleinen Pannen und Fails, aus denen wir gemeinsam lernen können.

  • Vernetzte dich mit mir auf LinkedIn - wenn das eher dein Netzwerk ist. Hier gibt es regelmäßig Hinweise, was ich anbiete und meine Blogartikel als Leseprobe.

  • Abonniere meinen Youtube-Channel - Für wöchentliche Kurz-Inputs zu Workshopkonzeption (2-5 Minuten)., abonniere meinen Youtube-Channel. Die Inputs sind kurze, knackige Zusammenfassungen zu unterschiedlichen Themen rund um die Konzeption und Durchführung von Workshops.

 

105 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page