top of page
  • AutorenbildFranziska Blickle

Lecturing / Teaching / Facilitating - was ist der Unterschied?

Aktualisiert: 5. Jan.

Wenn wir vom Lernen in Gruppenformaten sprechen, kann die moderierende Person zwischen drei grundsätzlich unterschiedlichen Settings wählen und bei Bedarf beliebig wechseln:


  1. Lecturing - Vortrag

  2. Teaching - Unterricht

  3. Facilitating - Moderation


Die drei Modi unterscheiden sich vor allem darin, wie viel Kontrolle über das Lernerlebnis abgegeben wird und wie aktiv die Teilnehmenden sind.

Du wirst in deinem Workshop vermutlich durch alle Settings wechseln und das ist auch gut so.


 

Die 3 Modi im Vergleich


Lecturing - Vortrag


Maximale Kontrolle über Ablauf und Inhalt, geringe Interaktion der Teilnehmenden (möglicherweise Zwischenfragen oder Mikrointeraktionen).


Beispiel: Vorlesung an einer Hochschule



Teaching - Unterricht


Hier wird schon etwas Kontrolle abgegeben und die Teilnehmenden werden aktiver einbezogen, z.B. indem sie Beispiele geben, die richtigen Begriffe nennen, etwas in ihren Worten erklären etc.


Beispiel: Schulunterricht (oft, nicht immer)



Facilitating - Moderation


Hier haben die Teilnehmenden fast die komplette Kontrolle darüber, was thematisiert wird. Sie sind selbst sehr aktiv und werden nur moderiert, um Chaos zu vermeiden und den Fokus zu halten.


Beispiel: Die Gruppe diskutiert einen realen Fall und erarbeitet Lösungsmöglichkeiten.


 

Meine Aufgabe für Dich:


Denk an den letzten Workshop, an dem du teilgenommen hast:

  • Welche der drei Modi hast du erlebt?

  • An welcher Stelle?

  • Wie hast du die Kombination empfunden?

Wenn du an deine Workshop-Formate denkst:

  • Was fällt dir auf?

  • Welche Kombination findest du für deine Formate passend?


 

Hier findest du meinen Kurzinput (2:52 min) zum Thema Lecturing/Teaching/Facilitating auf Youtube:



 

Folge mir auf Instagram für Tipps und Ideen zu interaktiven Workshops, für Einblicke in den Trainerinnen-Alltag und Franzi-Humor:

↓↓↓

30 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page