top of page
  • AutorenbildFranziska Blickle

Ende mit einem Knall: Dein Micdrop-Moment im Workshop

Hä, was ist denn bitte ein Micdrop-Moment?

Ich nenne so den letzten von dir aktiv im Workshop gestalteten Moment im Workshop, danach frenetischer Jubel und Vorhang.


Ok, ich erkläre das kurz etwas besser:


Stell dir mal folgendes Szenario vor…


Präsident Obama hält auf dem letzten Korrespondenten-Dinner im weißen Haus seine Rede. Als er fertig ist, steht hinter ihm auf einem Slide „Danke für ihre Aufmerksamkeit“. Sein letzter Satz ist „Hat noch jemand Fragen?“. Es kommen keine Fragen, niemand weiß so recht, was jetzt passiert, Obama nimmt seine Notizen und verlässt das Rednerpult und währenddessen zaghaftes Klatschen.

Klingt irgendwie so mittel, oder?



Was ist stattdessen passiert?

Obamas Rede ist zu Ende und um das unmissverständlich klarzumachen und mit einem Knall zu enden, sind seine letzten Worte „Obama Out“ und er lässt das Mikrophon fallen (Mic Drop). Für alle ist klar, was jetzt ansteht: tosender Beifall! Dieser Moment brennt sich ins Gedächtnis und hinterlässt einen wirklichen Eindruck.


 

Ok, jetzt vom Weißen Haus in unsere Workshops:


Auch unsere Workshops (und wir) haben es verdient, dass sie mit einem Paukenschlag enden und nicht nach hinten fusselig ausfransen.


Darum mein Tipp:

Beantworte die letzten Fragen, erklär die Hausaufgabe oder was auch immer am Schluss so gemacht wird in deinem Workshop und dann…

Dann hol nochmal Luft für deine letzten 2-3 Sätze und deinen Micdrop-Moment.


 

Was könnte dein Micdrop-Moment sein?

  • Vielleicht der explizite Hinweis an deine Teilnehmenden, was sie jetzt können oder wissen: „Ihr wisst jetzt, wie ihr einen Contentplan erstellt! Viel Spaß dabei!“

  • Vielleicht ein Apell: „Habt Mut, das im nächsten Meeting anzuwenden!“

  • Vielleicht eine Aufforderung: „Geht jetzt da raus und schreibt euren ersten Leitartikel!“

Du hast sicher noch andere Ideen!


Wichtig: Danach ist der Workshop zu Ende. Knicks. Vorhang. Jubel. 🎉


Überleg einfach:

Mit welcher Stimmung willst du deine Teilnehmenden aus dem Workshop entlassen? Worauf willst du ihren Fokus noch einmal lenken? Wie möchtest du das formulieren?

Schreib ruhig nur Ideen und Stichpunkte auf und lege dir die wirklichen Formulierungen spontan zurecht. Bei den ersten Malen kann es allerdings helfen, das schonmal probeweise laut in den Spiegel zu sagen.

 

Interessieren Dich regelmäßige Information zu meinen Angeboten?

Möchtest Du Tipps und Tricks rund um Workshopkonzepte und virtueller Moderation?

Hier kannst Du meinen Newsletter abonnieren.



70 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page