• Franziska Blickle

Was ist Concept Sparring?

Aktualisiert: 23. März


Wäre das ein Twitter-Account, würde ich die Frage in der Überschrift mit 3 kurzen Sätzen beantworten: ⠀⠀

  1. Concept Sparring ist das Angebot, was ich mir selbst schon oft gewünscht habe.

  2. Concept Sparring ist der perfekte Support für besondere Trainingskonzepte.

  3. Concept Sparring ist das Angebot, dass ich in diesem Jahr in den Fokus rücken möchte.

 

Das ist aber kein Twitter Account (puh 😅, Glück gehabt) und darum nehme ich mir ein paar Sätze mehr Zeit:


1. Concept Sparring ist das Angebot, was sich mein Vergangenheits-Ich oft gewünscht hätte.


Ich bin mit zwei tollen Trainerausbildungen, einer Ausbildung zum systemischen NLP Practitioner und diverse Weiterbildungen zu Digital Learning und virtueller Moderation wirklich gut ausgebildet für die Konzeption und Durchführung unterschiedlicher Trainingsformate.


Und trotzdem saß ich bei neuen Aufträgen – vor allem, wenn sie ungewöhnlich groß waren, für neue Kunden oder mit speziellen Anforderungen – oft Tage und Wochenlang wie das Kaninchen vor der Schlange.

  • Ich habe Methoden, Übungen und Tools ausgewählt und wieder verworfen.

  • Ich habe den Zeitplan dreimal geändert, nur um zum Schluss wieder bei der ersten Version zu landen.

  • Ich habe unter der Dusche, beim Spazieren gehen, beim Blumengießen darüber nachgedacht, ob ich nicht doch alles nochmal ganz anders machen sollte.


Interessanterweise hatte ich diese Gedanken immer nur, wenn ich alleine konzipiert habe. In Co-kreativen Prozessen mit anderen Trainer-Kolleg:innen war da immer eine große Klarheit.

Es gab eine klare Timeline für die Konzeption und Vorbereitung. Wo die eine waghalsig wurde, hat die andere realistisch drauf geschaut und umgekehrt.

Aufkommende Zweifel zu Methoden und Zeitplan wurde besprochen und entweder die nötigen Anpassungen gemacht oder eben auch beschlossen, das bleibt so.


Meine Frage war also:

Wie können Trainer:innen, denen es genau so geht, die den Auftrag aber nun mal alleine bekommen haben, sich diese Co-Konzeption selbst ermöglichen?

Einfach, indem sie mich als Sparringspartnerin dazu holen.



2. Concept Sparring ist der perfekte Support für besondere, für richtig tolle (!) Trainingskonzepte, die schon beim Gestalten ein „Hell yeah"-Gefühl auslösen.


Concept Sparring ist sicher nichts, was sich Trainer:innen bei ihren ganz normalen Aufträgen wünschen.

Alles, was bekannt ist und sich innerhalb der professionellen Komfort-Zone abspielt, darf auch alleine dort gerockt werden.


Aber da gibt es ja noch diese anderen Aufträge …

  • … die, bei denen man es selbst erstmal nicht so ganz glauben kann, dass man den dicken Fisch an Land gezogen hat.

  • … die, bei Kund:innen, für die man schon immer mal arbeiten wollte (#FangirlMoment) und für die es jetzt aber auch nur das allerbeste vom besten sein soll.

  • … die, bei denen man jetzt neben der Vorfreude auch ein bisschen (oder eher ziemlich) nervös wird und sich plötzlich vor der eigenen Größe erschreckt.

  • … die bei denen Thema, Umfang oder Art der Durchführung deutlich außerhalb kuscheligen Wohlfühl-Zone liegen.⠀⠀

  • … die, bei denen „so viel mehr draus werden könnte“, wenn das Pilot-Projekt richtig rockt.

Es nicht nur „gut“ oder „sehr gut“, sondern absolut „boom-wow-boom-ahhh"-mäßig machen zu wollen ist eine tolle Motivation.

Und es kann gleichzeitig bremsen und hindern, wenn die Dinge zu oft überdacht werden und vor lauter „es muss perfekt sein“ die Tage, Wochen, vielleicht Monate ungenutzt verstreichen. (Prokrastination kennen ich! It takes one to know one!)

Das gute:

Jemand anderer hat all diese Emotionen nicht!


Ich habe als Sparringspartnerin nicht das Kribbeln.

Ich habe aber eben auch nicht die Angst davor, es könnte nicht perfekt werden. Diese ganzen Bedenken sind bei mir gut aufgehoben und ich kann das für die andere Person gut aufbewahren.

  • Ich habe für meine Kund:innen die Realismus-Brille auf und kann ganz klar und geschäftsmäßig sein.

  • Ich helfe Prokrastination zu erkennen, den Zeitplan einzuhalten, zu erkennen, wenn es "gut genug" ist, was mit einfachen Mitteln und geringem Aufwand zu einem richtigen Wow-Effekt führen kann.

  • Ich stelle die unbequemen, aber hilfreichen Fragen, die dafür sorgen, dass es am Ende nicht nur großartig wird, sondern du das auch schon vorher (!) spüren kannst.

⠀⠀

3. Concept Sparring ist das Angebot, dass ich in diesem Jahr in den Fokus rücken möchte.


Concept Sparring ist aktuell mein Angebot, was mir selbst das größte Kribbeln verschafft!


Natürlich konzipiere ich auch meine eigenen Formate gern, aber als Co-Pilot:in mal in komplett anderen Themen, Branchen oder Formaten unterwegs zu sein, macht mir gerade einen irren Spaß.


  • Ich genieße es sehr zu etwas anderen beizutragen und bin ehrlich gesagt bei jedem Telefonat, bei jeder E-Mail oder Sprachnachricht, die wir austauschen selbst überrascht, wie leicht es mir fällt mich in die Situation zu versetzen.

  • Ich liebe es zu sehen, wie meine Impulse auf fruchtbaren Boden fallen und wie aus unserem Ideen-Pingpong etwas ganz Neues entsteht.

  • Ich liebe es zu hören wie hilfreich es für meine Kund:innen ist!


Noch spreche ich zu wenig darüber. Noch gibt es zu wenige, die zwar mich kennen, aber nicht wissen, in welcher Form ich sie beim Konzipieren unterstützen kann. Darum will ich in den kommenden Monaten bewusst meinen Fokus darauf legen, über mein Angebot zu sprechen, zu schreiben, dazu zu posten und es bekannt zu machen. Auch dieser Artikel ist ein Teil davon :)

 

Mehr Informationen zum Angebot, wie die Zusammenarbeit abläuft und Antworten auf die häufigsten Fragen findest du auf meiner Angebotsseite:

↓↓↓

https://www.franziska-blickle.com/concept-sparring

18 Ansichten0 Kommentare