• Franziska Blickle

Mein August 2019

Für mich ist der August der Sonntagnachmittag der Monate: Es ist noch warm und sommerlich. Die Tage spielen sich draußen ab. Wir genießen See und Eis und alles was dazugehört. Und vermutlich ist es gerade deswegen so schön, weil schon diese leise Ahnung da ist: Die Tage sind gezählt und es wird vorbei sein - noch nicht heute, auch nicht morgen, aber so bald, dass man es schon ahnen kann. Seufz!


Hier kommen meine Highlights im August:

➼ Kurztrip nach Friedrichsroda


Dublin, Dortmund, Rom, Amsterdam, Berlin, Prag - das waren die Ziele meiner allerliebsten Reise-Crew, den "Wilden Weibern", in den letzten sechs Jahren.

Dieses Jahr wollten wir es aus verschiedenen Gründen etwas ruhiger haben. Das schöne Friedrichroda - ja, ich musste das auch erstmal googeln - wurde Ziel 7. Es liegt klein und idyllisch etwa in der Mitte zwischen Erfurt und Eisenach. Ausschlafen, ausgiebig frühstücken, Ausflüge zur Marienglasgrotte, durch die Drachenschlucht und auf die Wartburg.

Tolle kleine Auszeit in meinem Sommer, der so völlig ohne Sommerloch ist.




➼ Unverhoffter Einsatz: Workshop zu Persönlichkeitspräferenzen bei BNP Paribas Real Estate


Am 8. August durfte ich spontan einspringen und einen Halbtages-Workshop zum Thema Persönlichkeitspräferenzen halten. Nach einer Vorstellung des Insights-Modells haben wir gemeinsam erarbeitet wie die unterschiedlichen Präferenzen sich auf die Kommunikation und das Konfliktmanagement in Teams auswirken. Tolles Training mit super Stimmung! Und ein großes Danke an Nathalie Wilhelm für die Empfehlung!



➼ Kajak-Tour durch Neu-Venedig


Seit meinem Entschluss nach Berlin zu ziehen im Januar 2017 habe ich eine kleine - na gut, inzwischen nicht mehr so kleine - aber feine Liste, vollgeschrieben mit Dingen, die ich in Berlin und Umgebung unternehmen und erleben möchte. Es stehen Dinge darauf wie der Besuch der winterlichen Märchenhütte, eine sommerliche Bootsfahrt auf Spree und Havel, Herbst-Picknick auf einem Heuballen am Tempelhofer Feld und so weiter. Vieles hat schon ein Häkchen bekommen, manches ein "!", weil ich das wieder machen möchte und die Liste wächst natürlich auch immer wieder um ein paar Punkte an.


Einer der "ältesten" Punkte ist die Kajak-Tour durch Neu-Venedig. Was ist denn bitte Neu-Venedig? "Als Neu-Venedig wird eine Wohn- und Wochenendhaussiedlung im Berliner Ortsteil Rahnsdorf (Ortslage Wilhelmshagen) bezeichnet. Sie liegt an der Müggelspree zwischen Dämeritz- und Müggelsee südlich der Fürstenwalder Allee. Die Spree bildet an dieser Stelle ein kleines Delta, in dem sich fünf Kanäle verzweigen. Die meisten Grundstücke in diesem Gebiet sind Wassergrundstücke, von denen viele einen Steg oder ein Bootshaus besitzen." (https://de.wikipedia.org/wiki/Neu-Venedig)


Beinahe fünf Stunden lang bin ich im Sonnenschein die großen und kleinen Kanäle entlang gepaddelt. Ich habe frühstückenden Anwohnern zugenickt, bin tierisch erschrocken, als sich der Plastikreiher plötzlich bewegt hat und davongeflogen ist, habe zwischendurch ziemlich die Orientierung verloren, eine Plasitkenten-Sammlung bewundert, sonnenwarmes Schokocroissant gemampft, mit ein klein bisselchen die Schultern verbrannt und hätte das ein oder andere Grundstück, mit dem man mir eine freude machen könnte.


Nur eines habe ich nicht: wie üblich dutzende Fotos geknipst. Mein Handy lag in der Schutztonne und das war auch gut so. Mehr schauen und staunen und weniger zielen und Abdrücken. Na gut, einen kleinen Fotostop hab ich gemacht :)


➼ Modul 4 und 5 von People Management Essentials bei der OLX Group


Mit nur einer Woche Abstand haben wir im August nach 6 Wochen Umzugspause (nicht ich sondern das Berliner Hub der OLX Group ist umgezogen) Modul 3 "Coaching People" und Modul 4 "Encouraging Initiative" durchgeführt.


Das ursprüngliche Programm des Mutterkonzerns mussten wir von 5x2 = 10 auf 5x1=5 Tage kürzen. Meine Ansprechpartnerin Svenja und ich haben dabei am Anfang echt geschwitzt. Aber wir scheinen eine gute Balance gefunden zu haben zwischen "möglichst keine wichtigen Inhalte unter den Tisch fallen lassen" und "ein für die Teilnehmenden angenehmes und hilfreiches Training zu designen".

Das Feedback für die beiden Module war jedenfalls mega gut, der zweite Lauf aller fünf Module ist noch für das vierte Quartal geplant. Ich freu mich jetzt erstmal noch auf Modul 5 "Rewarding Achievement".


➼ Die wunderschöne Hochzeit meines "Business Buddies" Gretel



Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich Gretel aka Annegret aka Impactentrepreneurs virtuell in der Online-Mastermind-Gruppe von Anke Beeren kennengelernt. Vorletztes Wochenende habe ich auf Ihrer Hochzeit getanzt und mich so sehr gefreut, dass aus virtuellen Business-Buddies echte Freundinnen geworden sind! 💛



Es war ein unglaublich schönes Fest: Trauung auf einem Steg am See, eine riesige sommerliche Kaffeetafel mit Blick aufs Wasser, Sommersonnenschein, tolle Gespräche, wildes Tanzen, leckeres Essen, eine Candybar (oh ja!) und das ein oder andere Gläschen Sekt...



Eine besondere Freude haben wir uns noch gegenseitig machen können: Gretel hat mich gebeten den Zeitplan und die Getränkekärtchen zu visualisieren und ich fand es unglaublich schön einen kleinen Beitrag leisten zu dürfen!



Wenn du auf dem Laufenden sein willst was bei mir so passiert, welche neuen Projekte ich starte oder welche Trainings aktuell sind, dann trag dich gern in meine Update-Liste ein.

80 Ansichten

Franziska Blickle: 

Trainerin für Kommunikation, Leadership und Selbstmanagement, in Berlin daheim und europaweit unterwegs

Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt  |  Blog

© Franziska Blickle 2020