• Franziska Blickle

Mein Januar 2021 - Geht gut los!

Mein 2021 ging gut los! Kann ich nicht anders sagen...ja, stimmt schon, die generellen Rahmenbedingungen nerven etwas: Ich vermisse meine Freunde und meine Familie (sehr!), ich will wieder ins Kino und bei meinem Lieblingsvietnamesen Nudelsuppe schlürfen können. Aber wenn ich von all diesen Dingen absehe und nur überlege wie es mir persönlich gerade so geht, kann ich mich nicht beschweren und sage stattdessen: Geht gut los!

Das war los im Januar?

Highlight 1:

7 Tage Saftfasten und es geht mir erstaunlich gut damit!

Ich habe mein Jahr mit einer für mich wirklich ungewöhnlichen Aktion begonnen und vom 4. -10. Januar 2021 eine Fastenwoche eingelegt. Drauf gebracht hat mich die liebe Gretel Niemeyer und die wiederum hat sich von Lea Sophie Cramer anstecken lassen.


Wenn ich ehrlich bin hab ich "ja" gesagt ohne lange drüber nach zu denken...das passiert mir öfter mal. Ich hatte also jetzt auch keine wahnsinnig hohen Erwartungen, was das Fasten alles mit mir macht. Vorherrschendes Gefühl war eher ein bisschen Angst vor Dauerhunger. Schreckliche Vorstellung sieben Tage hungrig zu sein, oder?


Wie wars also? Erstaunlich gut! Ich hab mir ein Saft-Paket bestellt, das durfte auf dem Balkon vor sich hin-kühlen. Alle zwei Stunden gabs ein Fläschchen, dazwischen Kräutertee (Flamingo-Edition ;)) und Gemüsebrühe für den Salz-Hauhalt.


Die ersten beiden Tage war es ungut. Ich habe wahnsinnig gefroren und hatte ab dem späten Nachmittag wirklich sehr starke Kopfschmerzen. Danach war aber alles in Butter und ich hab mich wirklich gut gefühlt.


Würde ich das wieder machen?

Ja, und ich weiß sogar schon wann. Ich werde die Fastenzeit damit beginnen.

Highlight 2:

Rien ne va plus! Nichts geht mehr! Ausgebucht bis Ende März (und das schon Mitte Januar!)

Eigentlich konnte ich es selber nicht so richtig glauben als ich meinen Kalender auf den neusten Stand gebracht habe und feststellen durfte:

Bis Ende März habe ich keine freien Trainingskapazitäten mehr.


Ausgebucht!

Und das vor allem ausschließlich mit virtuellen Formaten!


Hätte mir das vor einem Jahr jemand prophezeit, hätte ich entweder sehr ungläubig geschaut oder aber schallend gelacht.


Nun, es ist Realität und ich freu mich sehr drüber!

Es nimmt mir nicht nur einen große Sorge ab (schließlich muss ich von meinem Business ja leben können) sondern bringt mich auch meinem Ziel, künftig immer mal wieder längere Zeiträume ortsunabhängig zu arbeiten, deutlich näher.


Highlight 3:

Wundervolle Winterspaziergänge


Zugegeben, viel passiert gerade nicht:

Aufstehen, Kaffee, Zoom-Call, Zoom-Call, Zoom-Call, Training (natürlich per Zoom), Zoom-Call, Abendessen, Traumland...und wieder von vorn.


Umso schöner sind die Gelegenheiten, bei denen ich das Haus nicht zum Einkaufen verlasse, sondern um neue Energie zu tanken - egal ob im Schneegestöber oder bei Sonnenschein.



Und das ist sonst noch so passiert:

Es gab French Toast aka Arme Ritter zum Frühstück (mit Stachelbeer-Kompott).

Ich habe mich sehr amüsiert wie die BVG den Abstand von 1.5 Metern veranschaulicht.



Ich habe tolle Buchempfehlungen bekommen und teile sie gerne weiter!



Ich habe Einblicke gewährt wie Home-Office bei mir auch aussehen kann.

Ich habe eine wundervolle Vor-Geburtstags-Überraschung bekommen.

Ich freue mich im Februar vor allem ...


  • ...auf mein erstes offenes Training. Es ist mein Klassiker, das MURAL Kompakt Training und findet am 10. Februar 14-17 Uhr statt.

  • ...MURAL Trainings für die aktuelle Gruppe der Trainerausbildung des TPN geben zu dürfen.

  • ...meinen ersten Beratungsauftrag in Sachen MURAL --> Ich darf eine kleine, tolle Beratungsagentur dabei unterstützen, ihre ersten Workshops mit Hilfe von MURAL in den virtuellen Raum zu übertragen.

  • ...eine ganze Trainingsreihe als Tech-Host begleiten zu dürfen.

  • ...meine Steuererklärung 2019 endlich abgegeben zu haben :)

Wenn du noch ein bisschen näher dran sein willst an dem, was bei mir so passiert, welche neuen Projekte ich starte oder welche Trainings aktuell sind, dann abonniere gern hier meinen Newsletter.

157 Ansichten0 Kommentare